Sonntag, 24. September 2017

Ich habe gewonnen

und freue mich sehr über einen "Strandgut-Sammel-Beutel".

Wer sich nicht vorstellen kann was das ist, der schaut doch mal bei Ina "immer mal was neues" vorbei. Sie hat den tollen Beutel genäht und eine Schritt für Schritt Anleitung dazu veröffentlicht.







Vielleicht komme ich im nächsten Urlaub endlich wieder mal ans Meer und kann den Beutel zum Muschel sammeln einsetzen.

Oder ich werde ihn anderweitig nutzen. Man könnte darin ja auch Brötchen oder Obst transportieren.

Ich habe mich jedenfalls riesig darüber gefreut und möchte hier nochmal Danke an Ina sagen. Ihr Blog ist immer einen Besuch wert um sich kreativ inspirieren zu lassen.









Sonntag, 3. September 2017

Meine liebste

und dankbarste Sommerblume blüht und blüht und blüht.

Zwei kleine Pflänzchen der Spinnenblume habe ich im Mai, zu Beginn der Gartensaison, in Kübel gepflanzt. Mittlerweile sind daraus zwei stattliche Pflanzen geworden die unermüdlich ihre filigranen Blüten zeigen.



















Hier sind die Pflanzen in ihrer vollen Größe zu sehen (auch wenn das Foto nicht so schön geworden ist).







Ich hoffe, der Spätsommer hält noch lange durch, damit ich mich noch lange an den Blüten erfreuen kann.


















Dienstag, 29. August 2017

Eigentich war diese Tasche

etwas duster angehaucht, passend zum mittelalterlichen Kleid, für das Konzert am letzten Wochenende geplant gewesen.

Julia hatte eine Vorstellung wie in etwa die Tasche aussehen sollte. Ihre Schwester hat das Bild gestickt und den Futterstoff (mit Spinnen-Netze) dazu gegeben.















Aus einem alten Jeans-Mantel sowie zwei Stückchen Kunstleder ist dann diese Tasche entstanden. Den Mantelgürtel hab ich als Seitenteil bzw. Träger verwendet.

Sie gefällt und wird bestimmt auch getragen, spätestens auf dem nächsten Mittelaltermarkt.




Montag, 28. August 2017

Auf einem Spaziergang

haben wir ganz zufällig, im Gras gleich am Weg, eine Ringelnatter entdeckt. Diese heimische Schlange ist leicht an den beide weißen Flecken rechts und links am Kopf zu erkennen.















Keine Angst sie ist für Menschen vollkommen ungefährlich. Und außerdem war diese nur ein "Ringelnatterchen" nicht viel größer als ein dicker Regenwurm. Sie war dann auch gleich genervt vom Fotoshooting und hat sich im hohen Gras davon gemacht.

Es ist toll ab und zu noch so einem Stückchen unberührter Natur zu begegnen.




Donnerstag, 17. August 2017

Seit Tagen

beobachte ich eine Holzbiene die immer meinen Salbei besucht. Wenn ich mich mit der Kamera auf die Lauer lege ist sie weg.

Aber heute habe ich sie erwischt.











Der Hummel gefällt meine Sonnenblume besser.











Dieses Jahr blühen bei mir rund ums Haus viele Sonnenblumen die allesamt die Vögel bei der Winterfütterung gesät haben. Dafür dürfen sie auch gleich an Ort und Stelle die Kerne heraus picken sobald die Blumen am verblühen sind.









Samstag, 12. August 2017

Das nächste Konzert

einer Mittelalter Gruppe ist nicht mehr weit.

Weil man zu solchen Veranstaltungen keine größeren Handtaschen mehr mitnehmen darf, habe ich für meine Tochter passend zum mittelalterlichem Kleid, eine praktische Gürteltasche genäht.







Eine passende Brosche um das Ganze etwas auf zu peppen haben wir im eigenen Fundus gefunden.












An der Rückseite wird der Gürtel einfach durch einen aufgenähten Tunnel gezogen.

Um darin Handy, Geldbeutel und Taschentuch zu verstauen ist das Täschchen groß genug.






Donnerstag, 10. August 2017

Er ist endlich ab

der Gips an meinem rechten Arm.

Jetzt muss noch alles vollständig verheilen und die Kraft wiederkommen, die man doch ziemlich schnell einbüßt wenn der Arm nicht gebraucht werden darf.

An der Nähmaschine war ich bereits wieder und habe eine Kleinigkeit genäht. Das funktioniert ganz gut. Die Bilder dazu gibt es die Tage.