Montag, 19. Februar 2018

Wenn der Frühling

noch so lange auf sich warten lässt, hole ich mir doch ein bisschen Frühling ins Haus.







Eigentlich bin ich nicht so der Tulpen Fan, aber der Strauß gefällt mir sehr gut. Die Tulpen halten sich im geheizten  Zimmer besser als erwartet, und bringen etwas Farbe auf die Fensterbank.

Auf den Tisch möchte ich die Vase wegen unserem "Sonnenanbeter", der manchmal etwas stürmisch ist, nicht stellen.









Anders als sein Vorgänger, lässt er sich ganz gerne fotografieren und schaut auch ganz brav in die Kamera.
























Samstag, 10. Februar 2018

Am Rosenmontag

findet ein Ball statt auf dem man nur mit Nachthemd oder Schlafanzug bekleidet, eingelassen wird.

Dazu fehlte noch die passende Kopfbedeckung. Eine "Nacht- bzw. Schlafmütze" wäre toll.

Einige Jersey-Reste waren gleich gefunden, und hier ist das gute Stück.







Die Nachtmütze passt, gefällt, und sieht lustig aus. Jetzt ist das Kostüm für den "Nachthemdenball" komplett.





                                        Ich wünsche Euch allen ein schönes Faschingswochenende

                                             Helau und Alaaf, viel Spaß beim närrischen Treiben.










Dienstag, 6. Februar 2018

Eine Sockenwolle

mit der Zusammensetzung Wolle/Poly./Seide (Online Supersocke Silk-Color 211)  ist doch für die Füße viel zu schade.

Deshalb wurde eine Pimpelliese daraus.








Wie schon im letzten Post erwähnt sind die Fotos, die ich gemacht habe, gar nicht schön geworden. Dieses ist noch das einzige Bild, auf dem die Farben mit dem Original überein stimmen.

Dank dem Anteil von Seide fühlt sich das Tüchlein schön weich an, und kratzt kein bisschen am Hals.











Sonntag, 4. Februar 2018

Nochmal Stinos

hat Julia gestrickt.

Die Wolle ist mit Naturfarben, Rote Bete und Heidelbeeren, gefärbt. Gewaschen sind die fertigen Socken noch nicht. Laut Banderole wäre es möglich dass die Farben etwas auslaufen. Ich werde sie wohl erst einmal mit der Hand waschen um zu sehen was passiert.







Die Fotos mit Kunstlicht sind einfach nicht so toll. Man bekommt die Farben nicht gut eingefangen. Ich hoffe der Frühling ist nicht mehr so weit. Wenn die Sonne scheint findet wieder draußen Fotoshooting statt.







Heute möchte ich doch einmal unseren "neuen" Hund, der seit November bei uns lebt, vorstellen. Es ist ein Notboxer, aus schlechter Haltung, hat einen typischen Boxer-Dickkopf, und muss noch sehr viel lernen.

Sein Vorgänger in unserer Familie war schon ein etwas älterer Herr, sehr gemütlich und gut erzogen. Aber so ist das, jeder Hund hat seinen eigenen Charkter. Aber wir sind auf einem guten Weg. Er hat jedenfalls bereits die ganze Familie um die Pfote gewickelt.











Freitag, 2. Februar 2018

Ganz langsam

kommt die Lust, das Strickzeug in die Hand zu nehmen, zurück.

Die ersten Socken im neuen Jahr sind endlich fertig. Restesocken in Männer tauglichen Farben.








Ich bin froh dass die Socken beendet sind , jetzt kommen helle fröhliche Farben auf die Nadeln.

Die Wolle liegt schon bereit, sie ist mir letzte Woche beim Discounter einfach in den Wagen gehüpft. Es waren so schöne Frühlingsfarben, dass ich sie nicht liegen lassen konnte.



Bedanken möchte ich mich noch für Eure netten Genesungswünsche, ich habe mich sehr darüber gefreut und es geht mir seit dieser Woche von Tag zu Tag besser.





Donnerstag, 25. Januar 2018

Krankenhäuser

sieht man am liebsten von außen. Aber wenn es sein muss, dann ist man doch sehr froh, dass einem dort geholfen wird.

Mich hat derzeit ein viraler Infekt mit starkem Husten fest im Griff, und ich dufte die letzten Tage im Krankenhaus wieder auf die Beine kommen.

So ganz gut ist es noch nicht aber etwas besser schon. Noch einige Tage Ruhe, dann bin ich hoffentlich wieder die Alte.








Die Zaubernuss blüht wie in jedem Jahr als erstes. Aber Schneeglöckchen und Winterlinge spitzen auch bereits.











Freitag, 12. Januar 2018

Ein letztes Weihnachtsgeschenk

möchte ich doch noch zeigen.Julia hat für ihre Schwester ein Tuch gehäkelt, nach dieser freien Anleitung.

Leider hat nur ein Zauberball, der sich noch in unserem Woll-Lager befand, nicht ganz ausgereicht. Deshalb ist der Rand des Tuches aus einer farblich passenden Uni-Wolle.







Ich habe gefühlte hundert Fotos gemacht und es ist doch kein sehr gutes dabei. Ich wünsche mir den Frühling herbei oder wenigstens sonniges Wetter, damit man wieder draußen Bilder machen kann.