Mittwoch, 22. März 2017

Zwei kleine Knäuel Baby Alpaka

in verschiedenem Türkis lagen hier schon einige Zeit und warteten auf ihre Bestimmung.

Die Menge reichte nicht wirklich für ein Strickstück aus, also habe ich eine dunkelblaue Alpake/Merino Wolle dazu gekauft, und Julia hat sich ein super weiches kleines Tuch gestrickt.















Aus einem farblich passendem Rest Sockenwolle gab es dann noch ein Paar Stulpen dazu.

Dieses Set verschwindet aber erst mal im Schrank bis zum nächsten Winter.









Freitag, 17. März 2017

Eigentlich wollte ich ja

den Einkaufsbeutel aus dem Eulen-Stoff, als kleines Dankeschön, verschenken.







Aber da erzählt mir der, der beschenkt werden sollte dass er übers Wochenende zu einer Aquarien- und Fischbörse an den Bodensee fahren wird.

Also habe ich ganz schnell in meinen Stoff-Vorräten nach einem passenden Stoff gesucht und eine andere Tasche genäht.











Die Fotos sind auf die schnell entstanden und nicht fürs Fotoalbum geeignet. Die Fäden waren auch noch nicht alle abgeschnitten tz tz tz (das hab ich erst auf den Foto gesehen).










Sonntag, 12. März 2017

Etwas mit Kunstleder

wollte ich nähen. 

Weil man Taschen immer brauchen kann, und alte Jeans auch genug vorhanden sind, habe ich einfach mal darauf los experimentiert.







Die Vorderseite trägt einen Stern und auf die Rückseite habe ich eine Po-Tasche von der Jeanshose genäht, eigentlich nur so als Hingucker.










Gefüttert ist die Tasche mit einem blau / lila Sternchen-Baumwolle-Stoff. Leider habe ich da kein Foto gemacht.

Sie gefällt mir ganz gut, und das Kunstleder ließ sie sehr gut vernähen. 









Samstag, 4. März 2017

Auf der Suche

nach dem Frühling, habe ich schon ein paar Vorboten gefunden.

Die Zaubernuss blüht bereits seit Anfang Januar.







Die Schneeglöckchen stehen jetzt auch in voller Blüte.











Und ganz viele blühende Winterlinge habe ich gefunden, sogar schon mit einem Bienchen.







Ich freue mich jedes Jahr auf diese drei Blumen, denn dann ist sicher, dass der Frühling nicht mehr weit ist.






Mittwoch, 1. März 2017

Noch kann man ihn gebrauchen

den warmen Schal um den Hals. Gerade heute pfeift der Wind ganz schön um die Ecke und es ist wieder empfindlich kühl geworden.







Gestrickt aus einer Comfort - Sockenwolle, die für die Füße viel zu schade wäre. Sie enthält einen kleinen Anteil Kaschmir und ist wirklich sehr weich. Julia hat ihn, kraus rechts mit zwei Zöpfen, gestrickt.








Samstag, 18. Februar 2017

Beim letzten Messebesuch

im vergangenen Herbst, auf der Handmade in Würzburg gab es einen Stand von Dibadu.

Und da das Wort "Wolle" bekanntlich von "wollen" kommt (zumindest bei uns Strickerinnen) konnte ich an den schönen handgefärbten Strängen natürlich nicht nur vorbei gehen.

Die feine Merino-Wolle mit dem passenden Namen "Erdbeere auf Pistazieneis" hat genau für einen Schal ausgereicht und passt farblich genau zu meiner Jacke die schwarz mit hellgrünen Akzenten ist.







Aus einem Rest Sockenwolle habe ich dazu noch ein paar Stulpen gestrickt. Die sind in Wirklichkeit auch hellgrün und nicht gelb wie auf dem Foto. Das wollte meine Kamera irgendwie nicht richtig einfangen.







Ich hoffe ja dass ich dieses Set erst im nächsten Winter wieder nutzen kann, denn im Garten blühen bereits die Schneeglöckchen, und ich möchte jetzt Frühling haben.






Donnerstag, 16. Februar 2017

Als kleines Geschenk

oder auch für sich selbst, weil es einfach hübscher aussieht habe ich eine Kosmetik-Tücher-Box verkleidet.

Gesehen habe ich diese Idee hier und gleich ausgetestete. Die Anleitung ist genial einfach, und im Nu hat man dieses "Gimmick" genäht.











Ich finde das Ganze ist auch eine prima Resteverwertung denn es reichen ja kleine Stückchen Stoff aus für so eine Hülle.